STUTTGART

 

1000 Lebensretter für Stuttgart

Zum Abschluss des 4. Stuttgarter Notfalltages am Samstag, den 10. Oktober 2015, fand eine ganz besondere Aktion auf dem Stuttgarter Marktplatz statt: Die Aktion „1.000 Lebensretter für Stuttgart“. Denn ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen, zu jeder Zeit.
Ein Herz-Kreislauf-Stillstand kann nur erfolgreich behandelt werden, wenn sofort mit einer effektiven Herz-Lungen-Wiederbelebung begonnen wird. Dann kann aus einem beherzten Ersthelfer ein Lebensretter werden.

Für das Lebensretterprojekt wurden 1.000 freiwillige Stuttgarter, Schüler und Erwachsene, gleichzeitig in der Laienreanimation geschult. Nach Voranmeldung und Registrierung wurden die Teilnehmer auf dem Rathausplatz empfangen und mit einem T-Shirt und jeweils einer Reanimationspuppe ausgestattet. Es war ein sehr bewegendes Bild, als die Teilnehmer - betreut in Kleingruppen von jeweils einem Tutor - im Takt der Musik den Brustkorb ihrer Reanimationspuppe bearbeiteten - und dabei lernten, wie man zum Lebensretter wird.

Organisiert wurde die Aktion auf dem Marktplatz von Prof. Dr. Andreas Walther, Ärztlicher Direktor der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin am Katharinenhospital des Klinikums Stuttgart zusammen mit der Landeshauptstadt Stuttgart und zahlreichen Unterstützern.



alle Projekte

Shop

Spenden / Sponsoren